> Zurück

Finale!!!!

Der parteiische Chronist 04.03.2019

Das erste Playoffspiel der Saison 18/19 ist Geschichte. Die Panthers trafen im Halbfinale der Gruppe C des Bärner Cups auf das Team Götti. Während der Qualifikation konnte der Gegner zweimal bezwungen werden, doch Playoffs schreiben manchmal ihre eigenen Geschichten.  

Die zwei Mannschaften starteten schwungvoll in die Partie, dabei lagen die Spielvorteile zu Beginn auf Seiten der Panthers. Lediglich das ewige Thema der fehlenden Effizienz vor dem gegnerischen Tor verhinderte einen raschen Führungstreffer. Da der gegnerische Torwart die ersten Schüsse scheinbar problemlos neutralisierte, mussten die Panthers die Abschlusstaktik anpassen und suchten nun vermehrt Schüsse aufs untere Drittel des Tores. Und siehe da, ein daraus resultierender Abpraller konnte nun erfolgreich verwertet werden und kurze Zeit später wurde der Schlussmann zwischen den Hosenträgern erwischt. Da «Päscu» in unserem Tor Giulia Steingrubers Bodenkür in Perfektion umsetzte, konnten sich die Raubkatzen mit einem zwei zu null Vorsprung in die erste Pause verabschieden.  

Das zweite Drittel war noch härter umkämpft als das erste. Der parteiische Chronist wurde bäumig unterhalten und bemerkte zufrieden, dass das Spiel einem Playoff Halbfinal durchaus gerecht wurde. Die beiden Mannschaften bewegten die Beine mit der Kadenz gallischer Wildschweinjäger und so prasselten die Schüsse beinahe im zehn Sekunden Takt auf die beiden Torhüter, die definitiv auf Playoff Niveau spielten. Da aus dem Spiel die Torhüter nicht zu bezwingen waren, musste ein «Standard» im zweiten Drittel genutzt werden. Ein Bully Gewinn vor dem gegnerischen Tor, ein direkter Schuss auf die Lücke zwischen des Torhüters Beine und ein konsequentes vordringen in den Slot zur Verwertung des Abprallers, kombiniert mit der Coolness des Vollstreckers führten zur drei zu null Führung nach zwei Dritteln.  

Im dritten Drittel versuchten die Göttis mit dem Druck des Rückstands im Nacken die Aufholjagd zu lancieren. Und siehe da, das Glück des Tüchtigen führte zum ersten Tor der Göttis kurz nach Drittels Beginn. Motiviert durch den Anschlusstreffer, versuchten die Göttis nun das Spiel auf ihre Seite zu drehen. Dies führte häufig zu Strafen, da die Panthers die Scheibe nicht einfach so hergaben. Leider konnten die Überzahlspiele von den Panthers nicht erfolgreich verwertet werden. Der parteiische Chronist muss leider bemerken, dass das Powerplay der Panthers höchstens Gotteron würdig ist. Viel zu statisch, viel zu langsam und viel zu wenig Abschlüsse, ein Trauerspiel. Glücklicherweise entspricht das Boxplay dem Gegenteil, aggressiv, dynamisch, aufopferungsvoll, eben Meisterwürdig. Die Minuten auf der Matchuhr gingen langsam zur Neige, als die Göttis alles auf eine Karte setzten und den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzten. Auch mit einem Feldspieler mehr konnten sie Päscu nicht aus der Ruhe bringen. Auf der anderen Seite führte der fehlende Torhüter zu Slapstick Einlagen. So vergab einer der Top Fünf Skorer der Raubkatzen äusserst kläglich vor dem leeren Tor (Er war ganz irritiert durch den im Tor liegenden Verteidiger) um aber einen Einsatz später seinem Kollegen die Scheibe so vorzulegen, dass er nur noch einschieben musste. Kurz darauf folgte noch ein Befreiungsschlag ins leere Tor zum Schlussresultat von fünf zu eins für die Panthers.  

Somit stehen die Panthers im Finale der Gruppe C des Bärner Cups, der nächste Woche stattfindet. Leider war die Gastronomie in Burgdorf noch nicht Playoff tauglich und so fehlte nicht viel und die siegreichen Mannen hätten den Finaleinzug ohne ihren geliebten Gerstensaft feiern müssen. Glücklicherweise stemmte sich der Präsident gegen dieses mögliche Szenario und rannte mit der Euphorie des Finaleinzugs zum nächsten Tankstellenshop. Voll beladen mit Feierwasser erreichte er mit neuem Schweizerrekord über 1500 Meter die Garderobe und der Finaleinzug konnte standesgemäss gefeiert werden. Shame on you Gastro Eishalle!!!   Nun freuen wir uns auf zahlreiche Zuschauer nächsten Sonntag in Burgdorf für das Finale!!!